Datenschutzerklärung

1. Allgemeines

Im Folgenden wird entsprechend der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) dargelegt, über welche Art, welchen Umfang und zu welchem Zweck personenbezogene Daten (siehe 2. Begriffsbestimmungen) über diese Webpräsenz erhoben, genutzt und verarbeitet werden und welche Rechte dem Nutzer von hier angebotenen Diensten dabei zustehen.

Der Inhaber dieser Webpräsenz als Verantwortlicher für die Verarbeitung der Daten hat zahlreiche Vorkehrungen organisatorischer und technischer Art getroffen, um den Schutz der personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch kann bei einer internetbasierten Datenübertragung kein absoluter Schutz gewährleistet werden.

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle Webpräsenzen der Einrichtungen des Ev. Schulvereins im Landkreis Bautzen e.V., welche über unterschiedliche Domains erreichbar, aber auf einem gemeinsamen Server gehostet sind.

2. Begriffsbestimmungen

In dieser Datenschutzerklärung werden Begriffe genutzt, die auf der EU-DSGVO beruhen. Um eine einfachere Lesbarkeit und bessere Verständlichkeit dieser Erklärung zu erreichen, werden die verwendeten Begrifflichkeiten an dieser Stelle erläutert:

a) Personenbezogene Daten
... sind Daten, die sich auf eine identifizierbare natürliche Person beziehen, d.h. Daten, die einer bestimmten Identität zugeordnet werden können (z. B. Name, Anschrift, Mailadresse, Telefonnummer)
b) Betroffene Person
... ist diejenige natürliche Person, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden.
c) Verarbeitung
... meint jeden Vorgang (automatisch oder manuell), der personenbezogene Daten erhebt, erfasst, organisiert, bearbeitet, analysiert, verbreitet und löscht.
d) Einschränkung der Verarbeitung
... meint die besondere Kenntlichmachung von Daten, die künftig nur eingeschränkt verarbeitet werden sollen
e) Profiling
... meint die Bewertung personenbezogener Daten hinsichtlich bestimmter persönlicher Aspekte der natürlichen Person (z. B. Vorlieben und Interessen u.a.)
f) Pseudonymisierung
... ist eine Art der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die ohne zusätzliche Informationen keinen Rückschluss mehr auf die natürliche Person zulässt. Daten, die hierbei eine Verbindung zur natürlichen Person zulassen würden, werden gesondert verwahrt und durch verschiedene Maßnahmen davor geschützt, sie einer natürlichen Person zuweisen zu können.
g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
... ist hier der Seitenbetreiber/ Seiteninhaber, der allein über Zweck und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet. Die gesetzeskonforme Datenerhebung überwacht der Datenschutzbeauftragte (siehe 3. Name des Verantwortlichen).
h) Auftragsverarbeiter
... ist jemand (natürliche Person, juristische Person, Behörde, Einrichtung o. a.), der personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
i) Empfänger
... bezeichnet jemanden (natürliche Person, juristische Person, Behörde, Einrichtung o. a.), dem personenbezogene Daten offengelegt werden. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um einen Dritten handeln.
Allerdings werden Untersuchungsbehörden, die nach dem Unionsrecht (EU) oder dem Recht von Mitgliedsstaaten solche Daten einsehen, nicht als Empfänger bezeichnet.
j) Dritter
... ist jemand (natürliche Person, juristische Person, Behörde, Einrichtung o. a.), der nicht Verantwortlicher oder Auftragsverarbeiter ist und auch nicht unter direkter Verantwortung der genannten steht.
k) Einwilligung
... ist eine unmissverständliche Willensbekundung der betroffenen Person, die freiwillig und informiert als Erklärung oder als andere eindeutig bestätigende Handlung abgegeben wird und deutlich macht, dass der Betroffene der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zustimmt.

3. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-DSGVO ist (vgl. 2. Begriffsbestimmungen):

Evangelischer Schulverein im Landkreis Bautzen e.V.
Vorstandsvorsitzender: Herr Pfarrer Thomas Schädlich
An der Kirche 3
02633 Gaußig
Deutschland

Tel. 035930/29640
Fax: 035930/29641
E-Mail: @

Der Verantwortliche unterliegt dem kirchlichen Datenschutzgesetz der EKD, welches auch in Sachsen zur Anwendung kommt.

Übergeordneter Datenschutzbeauftragter bzw. Ansprechpartner ist Frau Annette Heß, Inhaberin des Büros für Datenschutz und Datensicherheit, Birkenhof 2, 09117 Chemnitz

4. Cookies

Ein Cookie ist eine Textinformation, welche die besuchte Website (Webserver) über den Webbrowser auf dem Computer des Betrachters platziert. Der Browser sendet die Cookie-Information bei späteren Besuchen dieser Seite wieder an den Server.

Cookies werden genutzt, um mit einer Website verbundene Informationen für einige Zeit lokal auf dem Computer zu speichern und dem Server auf Anfrage wieder zu übermitteln. Dadurch kann der Anwender die Website für sich individualisieren, z. B. die Sprache und Schriftgröße der Website wählen. Cookies können außerdem verwendet werden, um Besucher zu authentifizieren, mit ihnen wird ein Sitzungsbezeichner (engl. Session-ID) gespeichert. (vgl. wikipedia)

Auf dieser Webpräsenz werden keine Cookies eingesetzt.

5. Erfassung von allgemeinen Daten

Über diese Internetpräsenz werden beim Aufruf jeder einzelnen Seiten verschiedene allgemeine Informationen erfasst. Sie werden in Logfiles des Servers abgelegt. Dies geschieht unabhängig vom Verantwortlichen durch den Hoster bzw. Provider.

Folgende Daten werden erfasst:

  • verwendete Browsertypen bzw. -versionen
  • das Betriebssystem des Anwenders
  • die Domain und Webseite, von der aus auf diese Webpräsenz zugegriffen wurde (Referrer)
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • die IP des zugreifenden Rechners
  • der Internet-Service-Provider (ISP) des zugreifenden Systems
  • andere ähnliche Informationen, mit denen Gefahren für unser System abgewehrt werden können (z. B. Cyberattacken)

Diese Daten sind nicht personenbezogen und lassen keine Rückschlüsse zur Identität der betroffenen Person zu. Die Informationen werden analysiert und statistisch erfasst, um zu erreichen:

  • dass Webinhalte ordnungsgemäß ausgeliefert werden
  • dass Webinhalte optimiert werden können
  • dass Inhalte optimaler präsentiert werden können (auch werbetechnisch)
  • dass die Funktionalität unseres Systems dauerhaft gewährleistet bleibt
  • dass zur Aufklärung dienende Informationen im Falle eines Cyberangriffs zur Verfügung stehen

Diese nicht-personenbezogenen Daten werden getrennt von personenbezogenen Daten gespeichert.

6. Registrierung auf dieser Webpräsenz

Die Nutzung dieser Webpräsenz ist ohne Angabe oder Verarbeitung personenbezogener Daten möglich.

Personenbezogene Daten werden aber verarbeitet, sobald die betroffene Person:

7. Kontakt über die Internetseite

Entsprechend der gesetzlichen Vorschriften stellt der Verantwortliche dieses Webangebotes den Nutzern Möglichkeiten zur elektronischen Kontaktaufnahme zur Verfügung. Dies kann per e-Mail erfolgen.

Die personenbezogenen Daten, welche die betroffene Person freiwillig auf diesen Wegen weitergibt, sind den Kennzeichnungen der entsprechenden Formularfelder bzw. e-Mailfelder zu entnehmen.

Die solcherart übermittelten Daten werden automatisch gespeichert. Dies geschieht einerseits beim Hoster und andererseits auf einem lokalen Schulserver des Verantwortlichen. Die Speicherung erfolgt nur zum Zwecke der Kontaktaufnahme. Es erfolgt keine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte.

8. Eintrag in den Newsletter-Verteiler

Jeder Nutzer dieser Webpräsenz hat die Möglichkeit, sich in den Newsletter-Verteiler einzutragen. Die personenbezogenen Daten, welche die betroffene Person freiwillig auf diesem Weg weitergibt (Name und e-Mailadresse), sind den Kennzeichnungen der entsprechenden Formularfelder zu entnehmen. Das Formular zum Eintragen in die Verteilerliste steht als PDF-Dokument zur Verfügung und muss vom Nutzer per Mail an den Verantwortlichen gesendet werden (vgl. 7. Kontakt über die Internetseite).

Die solcherart übermittelten Daten werden automatisch gespeichert. Dies geschieht einerseits beim Hoster und andererseits auf einem lokalen Schulserver des Verantwortlichen. Die Speicherung erfolgt nur zum Zwecke des Newsletter-Versandes (max. 1x im halben Jahr). Es erfolgt keine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte.

Es wird kein Service eines externen Newsletter-Dienstleisters verwendet. Die Datenverarbeitung findet auf dem Webserver bzw. lokalen Rechner des Verantwortlichen statt.

9. Löschung personenbezogener Daten

Die Löschung von personenbezogenen Daten erfolgt jederzeit auf Anfrage durch die betroffene Person, sofern dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Die Löschung von personenbezogenen Daten erfolgt außerdem nach Ablauf der gesetzlich vorgegebenen Speicherfristen bzw. dann, wenn der Zweck zu dem die Daten erhoben wurden, nicht mehr gegeben ist.

10. Rechte der betroffenen Personen

a) Recht auf Bestätigung
Die betroffene Person hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob ihre personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen verarbeitet wurden/ werden. Hierzu kann sich die betroffene Person an den Verantwortlichen wenden.

b) Recht auf Auskunft
Wenn personenbezogene Daten vom Verantwortlichen verarbeitet wurden, hat jede betroffene Person das Recht, unentgeltlich Auskunft und eine Kopie über diese, sie betreffenden Daten, zu erhalten.

Weiterhin hat die betroffene Person das Recht, Auskunft über folgende Informationen zu erhalten:

Auszug aus der EU-DSGVO Kap. 3, Art. 15

  • Zwecke der Datenverarbeitung
  • Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet wurden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen; sofern letzteres der Fall ist, auch Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang der Übermittlung
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 EU-DSGVO und - zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

Um Auskunft zu erhalten, kann sich die betroffene Person an den Verantwortlichen wenden.

c) Recht auf Berichtigung

Die betroffene Person hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, die unverzügliche Berichtigung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen (ggf. auch mittels einer ergänzenden Erklärung).

Um diesen Anspruch geltend zu machen, kann sich die betroffene Person an den Verantwortlichen wenden.

d) Recht auf Löschung (Recht auf "Vergessenwerden")

Die betroffene Person hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, vom Verantwortlichen die unverzügliche Löschung aller sie betreffenden personenbezogenen Daten zu veranlassen, sofern dem Löschen keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht und einer der folgenden Gründe zutrifft:

Auszug aus der EU-DSGVO Kap. 3, Art. 17

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a EU-DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a EU-DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 EU-DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 EU-DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 EU-DSGVO erhoben.

Um diesen Anspruch geltend zu machen, kann sich die betroffene Person an den Verantwortlichen wenden.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Die betroffene Person hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn:

Auszug aus der EU-DSGVO Kap. 3, Art. 18

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;.
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  • die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Kap. 3, Art. 21 Absatz 1 EU-DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen

Um diesen Anspruch geltend zu machen, kann sich die betroffene Person an den Verantwortlichen wenden.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Die betroffene Person hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen als Kopie in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Weiterhin hat sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung des aktuell Verantwortlichen zu übermitteln oder direkt übermitteln zu lassen (techn. Möglichkeiten dazu vorausgesetzt), wenn:

Um diesen Anspruch geltend zu machen, kann sich die betroffene Person an den Verantwortlichen wenden.

g) Recht auf Widerspruch

Die betroffene Person hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.

In diesem Fall verarbeitet der Verantwortliche die Daten nicht mehr, es sei denn, es können schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, welche die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

Um diesen Anspruch geltend zu machen, kann sich die betroffene Person an den Verantwortlichen wenden.

h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Die betroffene Person hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden... (mehr dazu siehe EU-DSGVO Art. 22).

Dieses Recht wird hier nicht näher ausgeführt, weil der Verantwortliche keine automatisierten Entscheidungen und auch kein Profiling durchführt (siehe 15. Automatisierte Entscheidungsfindung).

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Die betroffene Person hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, seine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. 

Um diesen Anspruch geltend zu machen, kann sich die betroffene Person an den Verantwortlichen wenden.

11. Datenschutz - Verwendung externer Werbe- und Marketing-Dienste

Diese Webpräsenz nutzt keine externen Internetdienste wie Affiliale-Marketing, Social-Networks, Clouds, Analytics, Newsletter oder sonstige Dienste, bei denen personenbezogene Daten für Werbe- und Marketingzwecke verarbeitet und an externe Unternehmen weitergegeben werden.

12. Verwendete Dienste

Diese Webpräsenz (Seiten des Schulvereins) benutzt keine externen Dienste. Allerdings finden auf den Internettauftritten unserer Einrichtungen verschiedene Dienste der Firma Google Verwendung (Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, Tel.: +1 650-253-0000). Dabei handelt es sich nicht um unsichtbare Analysetools oder Tracker, sondern um Webdienste zum Veröffentlichen von Inhalten. Diese Webdienste sind direkt in die Webseiten dieser Internetpräsenz als "Inlineframes" eingebettet. Dabei handelt es sich um folgende Dienste:

  • Google-Terminkalender
  • Google-Blog (Blogspot)
  • Google-Video (Youtube)
  • Google-Maps

Diese Dienste sind nutzbar, ohne personenbezogene Daten angeben zu müssen. Allerdings wertet Google die Zugriffe auf seine Dienste unterschiedlich aus und nutzt diese Informationen kommerziell. Die so zusammengetragenen Daten werden ausschließlich auf von Google verantworteten Systemen verarbeitet.

Um die Erhebung solcher allgemeiner Daten zu verhindern, kann der Betroffene Javascript in den Einstellungen des Browsers oder durch Verwendung von entsprechenden AddOns deaktivieren. Die Dienste können so allerdings nicht mehr benutzt werden.

Da Google für die Erhebung dieser Daten verantwortlich ist, sollte man die Datenschutzerklärungen dieses Unternehmens zur Kenntnis nehmen: policies.google.com

13. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Als Rechtsgrundlage für Datenverarbeitungsvorgänge dient dem Verantwortlichen Art. 6 Abs. 1 a, b, c, f EU-DSGVO, wo folgende Bedingungen zur rechtmäßigen Verarbeitung festgelegt sind:

Auszug aus der EU-DSGVO Kap. 3, Art. 6

  • a) Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
  • b) die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Antrag der betroffenen Person erfolgen;
  • c) die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt;
  • f) die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich (soweit nicht Interessen, Grundrechte und -freiheiten der betroffenen Person gegenüber dieser Verarbeitung überwiegen)

14. Links auf andere Internetseiten

Soweit von dieser Webpräsenz auf die Webseiten Dritter verwiesen oder verlinkt wird (z. B. Google-Terminkalender, Google-Blog), kann der Verantwortliche keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit dieser Websites übernehmen. Da der Verantwortliche keinen Einfluss auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen durch Dritte hat, sollte die betroffene Person die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Seiten gesondert prüfen.

15. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Als verantwortungsbewusster Webseiten-Betreiber verzichtet der Verantwortliche sowohl auf automatische Entscheidungsfindungen wie auch auf ein Profiling betroffener Personen.